top of page
Licht und Schatten
2023-07-16 Dorfknipserei_Workshop Familie-384-1.jpg

Shootingguide

Ich danke euch von Herzen für euer Vertrauen und mich schon sehr auf unsere gemeinsame Zeit. Bestimmt gehen euch ein paar Fragen, rund ums Shooting, durch den Kopf. 

Nachfolgend findet ihr noch Infos die eure Vorfreude auf das Familienshootin hoffentlich noch steigern und euch die Nervosität etwas nehmen. 

Das sind natürlich keine Regeln, sondern nur Erfahrungswerte und Tipps, die euch inspirieren sollen, damit wir wunderschöne Erinnerungen schaffen können. 

2023-07-16 Dorfknipserei_Workshop Familie-54-6.jpg
2023-07-16 Dorfknipserei_Workshop Familie-169-13.jpg

FAMILIENSHOOTING

Ich möchte euch natürlich und authentisch zeigen, so wie ihr seid.


Ihr müsst während des Shootings nicht nur „in die Kamera lachen“ und es gibt kein festes/steifes Posing. Ich leite euch ganz dezent an. Geb euch spielerische Anweisungen, wenn ich das Gefühl habe ihr braucht eine Hilfestellung, aber lass das Shooting auch mal laufen und bin nur die stille Beobachterin mit meiner Kamera.
 

Ihr dürft spielen, kuscheln, laufen, tanzen, wild und frei sein, so dass eure Kinder es gar nicht als ein „gestelltes“ Shooting empfinden werden.

Wichtig ist dass ihr immer in Interaktion seid mit euren Kindern, so dass ich die Verbindung zwischen euch festhalten kann.

 

Macht euch keine Sorgen, wenn eure Kinder mal keine Lust auf eine bestimmte „Anweisung/Pose“ haben. Das ist dann wahrscheinlich einfach nicht die richtige Pose oder nicht der richtige Zeitpunkt und wir versuchen etwas anderes.
 

Ich weiß, dass es schwer ist entspannt zu bleiben, wenn ihr das Gefühl habt eure Kinder machen nicht richtig mit, aber vertraut mir es werden trotzdem schöne Bilder entstehen. Familienshootings sind oft ein bisschen chaotisch, aber es gibt dazwischen immer diese besonderen Momente, die eure Liebe zueinander zeigen.

Kuschelt, seid euch nah, streichelt eurem Kind über das Haar, krault es am Rücken.

Wenn eure Kinder nicht so die verschmusten sind, dann kitzelt sie, hebt sie hoch, spielt Flugzeug. Eure ineinander verschlungene Arme, genau solche Bilder transportieren für mich echte Emotionen. - Berührungen berühren. 

OUTFIT & STYLING

Die Wahl eures Outfits hängt natürlich vom Wetter und unserer Shooting Location ab. 

Bei einem Shooting im Sommer sind das luftige Sachen, flatternde Kleider und Röcke, leichte Romper für die Kleinsten und dazu offene oder gar keine Schuhe.

 

Im Herbst/Winter hingegen solltet ihr mehrere Lagen übereinander anziehen, sodass ich euch auch ohne eure dicken Jacken fotografieren kann.

Warme Strickpullis, Strickjacken und im Winter auch kuschelige Strickschals und Mützen wirken besonders schön und halten euch warm. Wenn es richtig kalt ist hilft Thermo/Skiunterwäsche.

Tipp: Es darf gern etwas Besonderes sein, da es ja auch ein besonderer Anlass ist. Also traut euch ruhig mal etwas anders auszubrobieren. Wichtig ist mir aber, dass ihr euch nicht verkleidet fühlt und gut bewegen könnt.

Wunderschön wirken vor allem warme Farben (rostrot, senfgelb, altrosa) in Kombination mit Erd-/Naturtönen (beige, creme, braun, khaki).

Verzichtet auf zu grelle Farben, zu wilde Muster, Logos und Partnerlooks - wie z.B. alle in Jeans und weißen T-Shirts, sondern wählt lieber 3-4 verschiedene Farben, die miteinander harmonieren.

 

Ganz besonders toll wirken im Wind wehende Kleider sowie Stoffe mit Struktur wie z.B. Leinen, Strick und Cord.

Business-Hemden mit starren Kragen sind eher ungeeignet, greift lieber zu einem einfachen T-Shirt, Leinen-Hemd oder Pullover.


Schickt mir gerne Bilder eurer Kleiderauswahl, dann können wir gemeinsam entscheiden, was am besten mit einander harmoniert und sich

dennoch voneinander abhebt. Zudem betrachte ich Eure Outfits immer im Zusammenhang mit der Shooting Location, der Umgebung und dem Hintergrund.

Frühling

2_edited.png

Sommer

3_edited.png

Herbst

4_edited.png

Winter

5_edited.png

ACCESSOIRES

Interessant können Accessoires und Details wie beispielsweise Hüte, Mützen, Schals, Ponchos und Schmuck sein.

Im Sommer wirken auch frische Blumenkränze besonders schön.

Große Armbanduhren solltet ihr zu Hause lassen. Die lenken bei Detailbildern zu stark von euren Gesichtern und Emotionen ab.

Tipp: Leert vor dem Shooting

eure Taschen. Handys oder Schlüssel beulen Hosentaschen unschön aus und können störend auf Bildern wirken.

LOCATION

Gemeinsam suchen wir eine zu euch passende Location aus. Gerne schicke ich euch Beispielbilder von meinen Lieblingsorten.

Toll wirken Erdtöne, Kieswege, weite Felder, hohes Gras, wilde Blumenwiesen und Waldlichtungen.

GOLDEN HOUR

Bei Outdoor Shootings ist die schönste Zeit zum Fotografieren die „Golden Hour“ – das ist jeweils die Stunde nach Sonnenaufgang bzw. vor Sonnenuntergang.

Dieses goldene Traumlicht ist einfach perfekt für Shootings. Die Landschaft erstrahlt in warmen Farben, das weiche Licht zaubert tolle Hauttöne und es gibt keine unschönen Schatten im Gesicht.

 

Wenn eure Kinder noch kleiner sind ist es oft schwieriger zur Golden Hour fotografieren. Das ist nicht schlimm, weil natürlich auch zu einer anderen Tageszeit wunderschöne Bilder entstehen. 

WENN ES REGNET?

Wir brauchen zum Fotografieren nicht unbedingt strahlenden Sonnenschein, ein zugezogener Himmel kann auch ganz toll auf Fotos wirken.

Wenn es am Shootingtag aber tatsächlich regnen sollte, dann ist das

wirklich schade - aber wir werden gemeinsam, ganz schnell, einen Ersatztermin finden.

Mehr Inspiration findet ihr auf meinem Pinteresboard

Off White Background Texture White linen backgroundjpg.jpg

Ich freu mich auf euch! Falls ihr noch fragen habt,
meldet euch bei mir. 

bottom of page